Freudenberg Sealing Technologies

Innovative Brennstoffzellen-Technologie aus Deutschland.

Freudenberg Sealing Technologies

Innovative Brennstoffzellen-Technologie aus Deutschland.

Entwicklung

Innovation & Entwicklung

Als Entwickler und Hersteller der weltweit effizientesten Brennstoffzelle für Ein- und Zweifamilienhäuser ist es unser Bestreben vor dem Hintergrund steigender Anforderungen an Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und höherer Wirtschaftlichkeit immer optimale, maßgeschneiderte Lösungen anzubieten. Konsequente Forschung und Entwicklung mit hochqualifiziertem Personal und neuen Materialen sind hierfür die Basis. Denn unsere Kunden erwarten nicht nur Energiesysteme von herausragender Effizienz und hoher Nachhaltigkeit, sondern auch die Garantie, dass sich die von ihnen geleistete Anschaffungsinvestition in Zukunft in einer dauerhaften Kostenreduzierung für sie auszahlt.

 

Zu den zentralen Aufgaben der Entwicklungsabteilung gehören die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer patentierten Hochtemperatur-Polymermembran (HTPEM)-Brennstoffzelle und der strategisch wichtigen Baugruppen, die in den Brennstoffzellen der Zukunft Anwendung finden. Ziel unserer Ingenieure ist es, durch neu entwickelte Technologien und Materialien die Eigenschaften unserer Energiesysteme weiter zu perfektionieren und so ein Höchstmaß an Effizienz, Wirtschaftlichkeit und den optimalen Umwelteigenschaften zu gewährleisten. Schon heute setzen wir mit unserer innovativen Technologie die Standards der Zukunft und weltweit Impulse.

Mitgliedschaften

Mitgliedschaften

Unsere Expertise auf dem Gebiet der Brennstoffzellentechnik ist führend und soll es auch bleiben. Daher stehen wir in regem wissenschaftlichen und fachlichen Kontakt.

Freudenberg Sealing Technologies ist vernetzt.

Freudenberg Sealing Technologies ist Mitglied im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.). Der VDMA ist seit Jahrzehnten erfolgreich in der Organisation und Abwicklung von Forschungskooperationen tätig. Er bietet seinen Mitgliedern im Rahmen der vorwettbewerblichen industriellen Gemeinschaftsforschung mit dem Forschungskuratorium Maschinenbau e.V. (FKM) und den Forschungsvereinigungen der verschiedenen Branchen effiziente und nutzbringende Kooperationsplattformen.