Freudenberg Sealing Technologies

Die neue Referenz in Energieeffizienz!

Freudenberg Sealing Technologies

Die neue Referenz in Energieeffizienz!

Auf einen Blick

Auf einen Blick.

Name Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG
Geschäftsführer Claus Möhlenkamp
Mitarbeiter am Standort München ca. 40 (Stand Mai 2018)
Entwicklungskompetenz Eigene Entwicklung der hocheffizienten Brennstoffzelle Elcore 2400
Produkte Die innovativen Energiesysteme Elcore 2400 Max und Elcore 2400 Plus 
Effizienz und Nachhaltigkeit Die Elcore 2400 ist mit einer Effizienzklasse von A++ bestätigt. Elcore bewirkt eine dauerhafte Reduzierung der Energiekosten um bis zu 50 %*. Der Gesamtwirkungsgrad der Elcore 2400 beträgt 105 %. Damit ist Elcore die effizienteste Brennstoffzelle ihrer Klasse.
Kunden Ein- oder Zweifamilienhaushalte – die FST Energiesysteme sind geeignet bei Neubauten, Heizungstausch oder Altbaumodernisierung
Produktvertrieb Über das landesweite Netzwerk zertifizierter Fachpartner
Zertifizierung Nach CE, TÜV geprüft

* Abhängig von Verbrauchswerten

Meilensteine

Meilensteine

Januar 2018

Übernahme der Elcore Technologie durch die Freudenberg Sealing Technologiese GmbH & Co. KG.

Mehr erfahren

Dezember 2017

Die Elcore Technologie wird ihre Rolle in der weltweiten Energieversorgung kontinuierlich weiter ausbauen: in der Hausenergieversorgung, bei dezentralen Kraftwerken und im Transport-Bereich. Freudenberg konzentriert sich aktuell auf die Weiterentwicklung der Technologien, die einen Großteil der Leistungsfähigkeit, der Langlebigkeit und der Kostenstrukturen von Brennstoffzellen bestimmen. Von dieser neu geschaffenen Technologiebasis ausgehend wird Elcore zahlreiche neuartige Produktlösungen in vielen Bereichen entwickeln und sich zum führenden Hersteller der entscheidenden Brennstoffzellen-Komponenten und zum internationalen Technologie-Konzern entwickeln können." in "Von dieser neu geschaffenen Technologiebasis ausgehend wird Freudenberg zahlreiche neuartige Produktlösungen in vielen Bereichen entwickeln und sich zum führenden Hersteller der entscheidenden Brennstoffzellen-Komponenten entwickeln können.

Elcore Brennstoffzellen Technologie

Seit August 2016

Elcore Anlagen erhalten ab sofort eine staatliche Förderung von min. 7.500 Euro. Mit dem neuen Förderprogramm “Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Brennstoffzelle” des Bundes, das den Einbau von besonders innovativen Brennstoffzellensystemen in neue oder bestehende Wohngebäude gezielt unterstützt.

Mehr erfahren

2015

Vorstellung des Elcore 2400 Seriengerätes auf der ISH Frankfurt. Die Elcore 2400 erreicht 104% Gesamtwirkungsgrad und wird somit mit 3.500 € von der BAFA gefördert.

Elcore 2400 bei der ISH

2014

Produkteinführung mit dem europäischen Projekt ene.field und dem deutschen NOW Herstellerprogramm.

http://enefield.eu
https://www.now-gmbh.de

2013

Ausbau eigener Produktionskapazitäten und Partnernetzwerk.


2012

CE-Zertifizierung der Elcore 2400 und Beginn der Feldtestinstallationen bei Endkunden.


2011

Entwicklung und Inbetriebnahme der ersten Kraft-Wärme-Kopplungssysteme zur Strom- und Wärmeversorgung von Einfamilienhäusern auf Basis der HTPEM-Brennstoffzellentechnologie: die Elcore 2400.


2010

Weitere Kostensenkung bei gleichzeitiger Leistungssteigerung der HTPEM-Brennstoffzellen-MEAs. Gründung der Elcore GmbH. Beginn von der Entwicklung der Systemtechnik.


2009

Massive Kostensenkung bei Brennstoffzellen-MEAs durch Einsatz des neuen Verfahrens.


2008

HTPEM-Technologie Entwicklung.


2007

Gründung der Elcomax GmbH. Operativer Start.


Der Gründer

Dr. Manfred Stefener – Brennstoffzellen-Pionier.

Energie und ihre effiziente Nutzung sind der rote Faden des Brennstoffzellen-Pioniers Dr. Manfred Stefener. Er ist promovierter Chemie-Ingenieur, Autor zahlreicher Patente und Veröffentlichungen und einer der Visionäre der Brennstoffzellen-Industrie.

Im Jahr 2000 gründete er die Firma SFC, den jetzt führenden Hersteller von Direkt-Methanol-Brennstoffzellen zur netzfernen Stromversorgung, der lange den Weltrekord für die meistverkauften Brennstoffzellen-Produkte hielt. Für seine Arbeit wurde Dr. Stefener u.a. mit dem Europäischen Erfinderpreis des Europäischen Patentamts im Juni 2012 ausgezeichnet.

Dr. Stefener entwickelte ein neuartiges Herstellungsverfahren für Brennstoffzellen-Komponenten, mit dem der Edelmetalleinsatz und damit die Kosten auf einen Bruchteil reduziert werden. Auf Basis dieser Technologie gründete Dr. Stefener die Firma Elcore zur Herstellung von Brennstoffzellenkomponenten und Produktlösungen.

Seit Februar 2014 ist Dr. Stefener auch Vorsitzender der VDMA Arbeitsgemeinschaft Brennstoffzellen.